Mit Baywatch und Badekappe in die Session 2019/2020

Förderverein Voerder Bäder e.V. erhält VKV-Ehrensenatorenwürde

Es war einmal...

 

Wie im Märchen vom häßlichen Entlein hat unser Ehrensenator schon seit seiner Geburt um Anerkennung kämpfen müssen und sah sich von Anfang an mit Widerständen konfrontiert. Das hat ihn nur noch stärker gemacht. Schon in jungen Jahren hat er sich erfolgreich gegen Autoriäten aufgelehnt und alle frisch gemacht. Bekanntlich höhlt steter Tropen den Stein.

 

Inzwischen hat er sich zum wunderschönen Schwan gemausert - weithin anerkannt und respektiert. Wild und laut geht es bei ihm mitunter auch heute noch zu. Aber mit hohem Spaßfaktor und viel gemeinschaftlichem Engagement. Vor allem anläßlich seiner Geburtstage feiert er regelmäßig legendäre Grillpartys.

 

Leisten kann er sich das locker. Platz genug für seine zahlreichen Freunde, die er im Laufe seiner noch immer jugendlichen Sturm- und Drangzeit gewonnen hat, bietet sein Grundstück auf jeden Fall. Und sollte mal die ein oder andere Feier aus dem Ruder laufen: Abkühlung ist jederzeit garantiert!

 

Mit diesen Hinweisen eröffnete der VKV die heitere Raterunde, wer als Ehrensenator das Voerder Narrenschiff durch die Session 2019/2020 steuert. Die Wahl fiel auf den Förderverein Voerder Bäder e.V. - das Geheimnis um den "Neuen" lüftete der VKV im Rahmen der feierlichen Sessionseröffnung am 16.11.2019.

Feierliche Übergabe der Senatorenkette: der Förderverein Voerder Bäder e.V. steuert das Narrenschiff als Ehrensenator durch die Session 2019/2020! Stellvertretend für den Förderverein nehmen Monika Werthmann und Professor Dr. Günther Jacobi (rechts im Bild) die Auszeichnung entgegen.

 

Bürgerliches Engagement, unermüdlicher Einsatz für die Aufrechterhaltung unserer kommunalen Freizeitangebote und aktives Mitgestalten unserer kulturellen Infrastruktur sind nur einige von vielen positiven Eigenschaften, die den Förderverein Voerder Bäder e.V. auszeichnen. Bürgermeister Dirk Haarmann stellte in seiner Laudatio sogleich den Bezug zum Voerder Karnevalsverein her. Auch dem VKV sind diese Eigenschaften zuzuschreiben. Dennoch gibt es ein paar Unterschiede:

 

Während der Förderverein im Herbst seine Badesaison mit den chlorreichen Tagen des Bademeisters Schaluppke erfolgreich beendet hatte, drehen die Förderer des närrischen Brauchtums im Herbst und Winter so richtig auf. Mit dem Sessionsauftakt leiten die Karnevalisten die ersten Feierlichkeiten ein, an denen viele Menschen teilhaben können.

Dem Förderverein Voerder Bäder sei die wohlverdiente Pause gegönnt - das Team um Monika Werthmann und Professor Dr. Günther Jakobi kann seine Aktiviäten über die Wintermonate ein wenig zurück fahren. Als Anerkennung dafür, dass in den Frühlings- und Sommermonaten dem Förderverein auch in den nächsten Jahren der volle Einsatz abverlangt wird, möchte der VKV seinem neuen Ehrensenator ein paar unvergessliche, schöne, gesellige Stunden bescheren.

 

Die Verdienste für den Voerder Karneval erschließen sich erst bei genauerem Hinsehen: der VKV nimmt den Förderverein stellvertretend für viele Vereine als Vorbild wahr. Vereine müssen hin und wieder gegen Widerstände und Vorurteile ankämpfen. Wie der Förderverein auf seiner Homepage zutreffend bemerkt hat, sind das Freibad und der Standort an der Allee wieder positiv im Bewußtsein der Bevölkerung verankert.

 

Insofern sind die Aktiviäten und das herausragende Engagement unseres Ehrensenators auch für den VKV Ansporn genug, die Karnevalstradition zu erhalten und mit positiven Attributen zu besetzen. Der VKV freut sich, einen starken Partner an seiner Seite zu haben und wünscht dem Vorstand und allen Vereinsmitgliedern des Fördervereins viele schöne gemeinsame Stunden im Kreise der Voerder Karnevalsfreunde.

 

Der Förderverein ist im Internet präsent und stellt regelmäßig seine Aktivitäten auch auf Facebook ins Netz:

 

http://www.fv-voerder-baeder.de/index.htm

Facebook-Account des Fördervereins Voerder Bäder

Die Ehrensenatoren des Voerder Karnevalsvereins

Unsere Ehrensenatoren haben wir chronologisch aufgelistet...