Abteilung Wagenbau

Fleißige Handwerker im Hintergrund erneuern den Elferratswagen

„Am Aschermittwoch ist alles vorbei" - das ist für die meisten Karnevalisten sicherlich zutreffend. Außer für die Abteilung Wagenbau.

 

Unsere Wagenbau-Crew rund um Daniel Herbers gönnt sich lediglich eine kurze Auszeit und nimmt wenige Wochen nach dem Karnevalszug ihre Arbeit wieder auf.

 

So werden die längeren Tage und die etwas angenehmeren Außentemperaturen sinnvoll genutzt, um zunächst einmal kleinere Reparaturarbeiten an den Karnevalswagen durchzuführen. Beschädigungen und Blessuren infolge des Karnevalszuges sind mit Hilfe von etwas Spachtelmasse und einem neuen Farbanstrich schnell beseitigt.

 

Als nächste größere Projekte stehen zur Zeit der komplette Umbau des Elferratswagens sowie die Vorbereitung aller übrigen Karnevalswagen auf die TÜV-Gutachten an. Diese Gutachen müssen im Abstand von drei Jahren erneuert werden, damit die Sicherheit auf den Karnevalszügen gewährleistet ist.

 

In diesem Zusammenhang bedanken wir uns bei der Niederrheinischen Sparkasse (NISPA), die mit einer großzügigen finanziellen Unterstützung die Umbauarbeiten erst möglich gemacht hat.

 

Wagenbauer Mathiaz Kranjek beim Feintuning am Karnevalswagen der Tanzgarde

 

Wie jedes Jahr fiebern alle Wagenbauer und Handwerker dem Moment entgegen, wenn die Prunkwagen des VKV - wenn auch nur für kurze Zeit - am Tulpensonntag wieder einmal in der Voerder Innenstadt unterwegs sind...