Maskenball-Party beim VKV mit viel Helau... (31.01.2020)

VKV feiert mit seinen Gästen bis in die Morgenstunden

Indoor-Party bis zum Abwinken: der Einladung des Voerder Karnevalsvereins zum Voerder Maskenball sind rund zweihundertfünfzig jecke Besucher gefolgt. Damit war die Freizeitanlage Möllen ausverkauft. Damit das Wohlfühlambiente so richtig zur Geltung kam, haben Martina Scholz und ihre Dekotruppe jede Menge Zeit in die Gestaltung der Party-Location investiert. Ballons, liebevoll geschmückte Tische, selbst kreierte Figuren, eine überdimensionierte Maske und jede Menge andere karnevalistische Verzierungen zogen die Aufmerksamkeit der Gäste auf sich.  

Der musikalisch-hochbegabte VKV-Vereinselferrat beim Voerder Maskenball 2020 (Foto: Martin Scholz)
Tolle Stimmung bei den Gänseblümchen Voerde (Foto: Dirk Grah)

 

Locker, fröhlich, ohne Sitzordnung und in geselliger Runde mit viel Partypotential: so war der Voerder Maskenball konzipiert. Abweichend von einer typisch-klassischen Prunksitzung stand als durchgehender Programmpunkt "Feiern & gute Laune" auf der Agenda. Die beiden DJ´s Holger und Werner empfingen die Gäste mit Partymusik und karnevalistischen Klängen. Begleitet vom Tambourkorps Voerde zogen der VKV-Vereinselferrat, der Vorstand und die Sunnies in den großen Festsaal ein.  

 

VKV-Vorstandsmitglied Michael Schmitz hat seine Tambourkorps-Kollegen erfolgreich überreden können, mehrere Premieren extra für den Voerder Maskenball vorzubereiten. Nunmehr gehören auch der "Kölsche Jung" und "Für die Ewigkeit" zum Repertoire des Tambourkorps. Den Gesang lieferte der Vereinselferrat - auch als Chor zum heimatlich-geprägten Kölschen Liedgut, als DJ Holger mit einem Sologesang echtes musikalisches Talent bewies.

 

Das Tanzen überließen die Elfen dagegen lieber den VKV-Sunnies – neun bezaubernde Nachwuchstänzerinnen aus den Reihen des VKV. Sie stimmten die Partygemeinde mit ihrem Formationstanz auf die nachfolgenden Programmpunkte ein. Zur Belohnung verdienten sich die „Kleinsten“ des VKV nach ihrem Auftritt die erste Rakete des Abends.

 

Einen richtig guten Start legten auch die Blau-Weißen-Sterne vom DKV Blau-Weiß Dinslaken und die Showtanzformation Deja Vu von den Karnevalskollegen der Eppinghofener "We sind wer dor" hin. Optische Glanzlichter und tänzerische Highlights heizten die Stimmung weiter an. Daran konnten die Regiments-Sterne der Tanzgarde Oberhausen problemlos anknüpfen. Jedenfalls muss man vor dem Älterwerden keine Angst haben, wenn man im Seniorenwohnheim noch zu solchen akrobatischen Höchst-leistungen fähig ist.

 

Das Publikum zeigte sich begeistert und forderte eine Zugabe nach der anderen ein - ebenso bei den Ruhrpott-Guggis, die ein Feuerwerk an karnevalistischen Klängen ablieferten. Einfach großartig, wie die Gäste mit den Musikern zusammen feierten.

 

Schlagersänger Sigi Rose beendete den offiziellen Programmteil - doch für die Feierbiester war damit noch lange nicht Schluss. Bis in die frühen Morgenstunden blieben die Karnevalsfreunde dem VKV treu und ließen den Voerder Maskenball zusammen mit dem Einsetzen der Morgendämmerung ganz geschmeidig ausklingen. 

 

Die Jüngsten im VKV - unsere Showtanzgruppe Sunnies (Foto: Ralf Rieser)
Unser Star des Abends: das bestens aufgelegte Party-Publikum (Foto: Dirk Grah)
Party pur beim Voerder Maskenball (Foto: Dirk Grah)
Auf der Gästeliste: Ehrensenatorin Monika Werthmann und Bürgermeister Dirk Haarmann (Foto: Dirk Grah)

Gut dokumentiert: die VKV-Prunksitzung in Bildern

So ein "Deja Vu" hat man gerne... (Foto: Dirk Grah)

Die Bilder haben wir in unserer Fotogalerie online gestellt. Gerne verweisen wir auch auf unseren Facebook-Account. Dort sind bereits ebenfalls die ersten Fotos im Netz...

Der VKV-Maskenball in den Presseportalen:

Die lokalen Printmedien berichteten ebenfalls über den Voerder Maskenball - einen Direktlink zu den Artikeln gibt es bei uns nicht. Wir verweisen auf die Internetpräsenzen der Zeitungen (siehe Liste der Printmedien).

Wir bedanken uns bei:

  • den DJ´s Holger Bettger und Werner Nowakoswki
  • Dirk Grah für das stimmungsvolle Leuchtstäbchen-Ambiente
  • dem Team vom Gasthaus Möllen und Hans Gutjahr für Bewirtung und Unterkunft
  • allen Helfern für die Auf- und Abbauarbeiten
  • allen Helfern, die während des Maskenballs im Hintergrund tätig waren
  • und vor allem beim Party-Publikum für die grandiose Stimmung!
Garant für gute Laune - die DJ´s Werner und Holger (von links nach rechts) / Foto: Dirk Grah