Herzlich willkommen beim Voerder Karnevalsverein!

Mit Baywatch und Badehose in die neue Session!

Der VKV-Vereinsvorsitzender Ralf Rieser (r.) begrüßte Günther Jacobi und Monika Werthmann (Mitte) als Vertreter des Fördervereins Voerder Bäder, der in dieser Session den Ehrensenatoren-Posten beim Karnevalsverein übernehmen wird.

 

Foto: Jochen Emde/Funke Foto Services / FUNKE Foto Services

 

 

Liebe Karnevalsfreunde,

 

feucht-fröhliche Zeiten stehen an. Der Voerder Karnevalsverein präsentierte anlässlich seiner Karnevalseröffnung am 16.11.2019 nicht nur die neuen Uniformen des VKV-Vereins-Elferrates. Traditionell wird beim VKV-Sessionsauftakt auch der neue Ehrensenator der Öffentlichkeit vorgestellt - der Förderverein Voerder Bäder e.V. übernimmt fortan das Kommando und begleitet die Karnevalisten des Voerder Narrenschiffs durch die Session 2019/2020.

 

Bürgerliches Engagement, unermüdlicher Einsatz für die Aufrechterhaltung unserer kommunalen Freizeitangebote und aktives Mitgestalten unserer kulturellen Infrastruktur sind nur einige von vielen positiven Eigenschaften, die den Förderverein Voerder Bäder e.V. auszeichnen. Bürgermeister Dirk Haarmann stellte in seiner Laudatio sogleich den Bezug zum Voerder Karnevalsverein her. Auch dem VKV sind diese Eigenschaften zuzuschreiben. Dennoch gibt es ein paar Unterschiede:

 

Während der Förderverein im Herbst seine Badesaison mit den chlorreichen Tagen des Bademeisters Schaluppke erfolgreich beendet hatte, drehen die Förderer des närrischen Brauchtums im Herbst und Winter so richtig auf. Mit dem Sessionsauftakt leiten die Karnevalisten die ersten Feierlichkeiten ein, an denen viele Menschen teilhaben können.

 

Feierliche Übergabe der Senatorenkette: der Förderverein Voerder Bäder e.V. steuert das Narrenschiff als Ehrensenator durch die Session 2019/2020! Stellvertretend für den Förderverein nehmen Monika Werthmann und Professor Dr. Günther Jacobi (rechts im Bild) die Auszeichnung entgegen.

Dem Förderverein Voerder Bäder sei die wohlverdiente Pause gegönnt - das Team um Monika Werthmann und Professor Dr. Günther Jakobi kann seine Aktiviäten über die Wintermonate ein wenig zurück fahren. Als Anerkennung dafür, dass in den Frühlings- und Sommermonaten dem Förderverein auch in den nächsten Jahren der volle Einsatz abverlangt wird, möchte der VKV seinem neuen Ehrensenator ein paar unvergessliche, schöne, gesellige Stunden bescheren.

 

Die Verdienste für den Voerder Karneval erschließen sich erst bei genauerem Hinsehen: der VKV nimmt den Förderverein stellvertretend für viele Vereine als Vorbild wahr. Vereine müssen hin und wieder gegen Widerstände und Vorurteile ankämpfen. Wie der Förderverein auf seiner Homepage zutreffend bemerkt hat, sind das Freibad und der Standort an der Allee wieder positiv im Bewußtsein der Bevölkerung verankert.

 

Insofern sind die Aktiviäten und das herausragende Engagement unseres Ehrensenators auch für den VKV Ansporn genug, die Karnevalstradition zu erhalten und mit positiven Attributen zu besetzen.

 

Die ersten Nachweise, karnevalistische Tradition und attraktive moderne Elemente erfolgreich miteinander zu kombinieren, hat der VKV beim stimmungsvoll-fröhlichen Sessionsauftakt seinen Gästen präsentiert. Mehr zu unserem Start in die Session präsentieren wir im Nachschlag und in der Bildergalerie

 

Der VKV hat stimmungsmäßig eindeutig in der ersten Liga an der Tabellenspitze die Nacht zum Tage gemacht. Genauso wird es zusammen mit dem Förderverein Voerder Bäder als starken Partner an der Seite des VKV weiter gehen.

 

Unsere Prunkparty, der Kinderkarneval und der Voerder Karnevalszug stehen unter dem Sessionsmotto: Ist beim VKV auch vieles neu - unserem Karneval bleiben wir ewig treu! Der VKV begibt sich ganz geschmeidig in die Weihnachtszeit und freut sich auf Ihren Besuch unserer Verkaufs-Stände auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt am Wasserschloss Haus Voerde am dritten Advent.

 

In diesem Sinne rufen wir aus:

 

Drei mal Voerde helau!

 

Ihr/Euer

Voerder Karnevalsverein

Unser Highlight: der Voerder Karnevalszug am 23.02.2020

Sportliche Zugleiter: Michael Schmitz (links) und Georg Keller traten für die Zuggruppe der KAB St. Paulus beim Voerder Karnevalszug 2019 ordentlich in die Pedale - Foto: Holger Mrosek

Wie immer an dieser Stelle unser Spendenaufruf für den "Voerder Zoch" 2020, der wieder aus eigenen finanziellen Mitteln gestemmt werden muss: gerne möchten wir unseren Voerder Karnevalszug auch in den Folgejahren aufrecht erhalten. Insofern sind wir weiterhin auf Ihre/Eure Mithilfe angewiesen, damit wir auch in Zukunft die Tradition des Voerder Karnevalszuges bewahren können.

 

Unser VKV-Sonderkonto zum Erhalt des Voerder Karnevalszuges bleibt dauerhaft eingerichtet - denn wir benötigen weiterhin Ihre/Eure Mithilfe, um den Karnevalszug auch in den nachfolgenden Jahren zu erhalten:

 

 

So - jetzt aber lossurfen! Der VKV wünscht Ihnen und Euch viel Vergnügen auf unserer Internetpräsenz. Wir vom VKV freuen uns darauf, Sie/Euch bei einer unserer nächsten Veranstaltungen begrüßen zu dürfen - das alles natürlich mit unserem dreifach kräftigen Voerde helau!